Tunnel nur noch einspurig


Foto: Pixabay

Der „alte“ Tunnel durch den Cumbre Vieja hat nach der Sanierung aus Sicherheitsgründen nur noch eine Fahrspur

La Palma – Die Sanierung des etwas mehr als einen Kilometer langen „túnel viejo“ der Höhenstraße Carretera de la Cumbre (LP-3), der in einer Fahrtrichtung die beiden bevölkerungsreichsten Gebiete der Insel im Osten und Westen durch den Cumbre Vieja verbindet, ist nahezu abgeschlossen.

Künftig führt nur noch eine Fahrspur durch den Tunnel, und die Geschwindigkeit wird auf 80 km/h begrenzt. Die Zahl der Unfälle im Tunnel infolge riskanter Überholmanöver hat das Cabildo zu dieser Maßnahme veranlasst. Die einzige Fahrbahn durch den Tunnel wird 3,50 breit. Durch den Wegfall der zweiten Spur wird Platz  für zwei jeweils 1,50 m breite Seitenstreifen gewonnen, die im Falle einer Panne oder eines Unfalls genutzt werden können.

Das Cabildo hofft, durch die einspurige Verkehrsführung und das dadurch automatische Überholverbot die Unfallquote im Tunnel senken zu können.

In die Sanierung des Tunnels wurde rund eine Million Euro investiert.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: