Treppe zur Playa Los Patos wird erst 2019 fertig


Die Kosten stiegen von 60.000 auf 508.000 Euro

Teneriffa – Seit fünf Jahren schon ist der bei den Einheimischen sehr beliebte Strand Playa de Los Patos, östlich von Puerto de la Cruz und dem Bollullo-Strand gelegen, gesperrt. Die Treppe, welche die Steilküste hinab zur Playa führt, ist einsturzgefährdet. Auch in diesem Sommer wird der Strand geschlossen bleiben. Wie Francisco Linares, der Bürgermeister von La Orotava, mitteilte, wird die geplante neue Treppe erst 2019 fertig werden.

Das Vorhaben, eine neue, sichere Treppe zu errichten, erlitt mehrere Rückschläge, in deren Verlauf sich der Kostenvoranschlag für das Projekt von 60.000 Euro auf 508.000 Euro erhöhte. Bauarbeiten, die im Jahr 2014 in Angriff genommen wurden, mussten wegen mehrerer Einstürze wieder gestoppt werden, weil dadurch Veränderungen an den Bauplänen nötig wurden. Weitere Verzögerungen durch Steinschlag, aber auch durch bürokratische Hürden reihten sich aneinander. Die Finanzierung von über einer halben Million Euro übernimmt zur Gänze die Inselregierung. Jedoch sei, wie Bür- germeister Linares erläuterte, die Finanzierung nie das Problem gewesen, sondern die Komplexität des Projekts aufgrund der Beschaffenheit des Geländes.

Für die Durchführung des Bauvorhabens haben sich auf die öffentliche Ausschreibung hin lediglich drei Unternehmen beworben. Deren Angebote werden nun gesichtet. Voraussichtlich wird der Auftrag im Juli vergeben und die Bauzeit sechs Monate betragen. Sichere Aussagen lassen sich hierzu jedoch wegen des schwierigen Terrains nicht machen, das es erforderlich macht, die Baumaterialien von Hand hinunter an den Strand zu schaffen und eine Spezialfirma für vertikale Arbeiten hinzuzuziehen.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: