Tourismus in Puerto de la Cruz erholt sich weiter


Foto: Wochenblatt

Mit einer Durchschnittsauslastung von 84,10% und mehr Beschäftigten im Tourismus verbessern sich die Daten konstant

Teneriffa – Puerto de la Cruz blickt zum Ende von 2017 auf das beste touristische Jahr seit langer Zeit zurück. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, beweisen die statistischen Daten, dass die Saisonabhängigkeit nicht mehr besteht, und die Auslastung während der ersten zehn Monate des Jahres (bis Oktober) mit durchschnittlich 84,10% konstant war. Damit verzeichneten die touristischen Unterkünfte in der Urlaubermetropole im Norden Teneriffas eine bessere Auslastung als viele andere spanische Destinationen, denn der nationale Durchschnitt liegt bei 69%.

Unter Berufung auf die Daten der spanischen Tourismus-Allianz Exceltur spricht die Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz von dem besten touristischen Ergebnis im letzten Jahrzehnt. Laut Daten von Exceltur hat die Branche in den Monaten Juli bis Oktober 2017 erneut ein Rentabilitätsplus erreicht. Die Hotellerie der Stadt kann sich über eine Steigerung um 5,8% des RevPAR (Erlös pro verfügbarem Zimmer) freuen, der mit 51,80 Euro fast doppelt so hoch ist wie im Jahr 2010. Auch die Beschäftigung im Tourismussektor ist um 5,1% angestiegen.

Bürgermeister Lope Afonso sieht dieses Ergebnis als Bestätigung für den eingeschlagenen Weg und hebt die Renovierung zahlreicher touristischer Unterkünfte der Stadt hervor. Auch die Tourismusstadträtin Dimple Melwani freute sich über dieses Ergebnis und fügte hinzu, dass auch die Ausgaben der Urlauber am Zielort zugenommen haben. Das Tourismusressort der Stadt erwartet, dass bis Jahresende die Zahl von 920.000 Touristen übertroffen wird.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: