TFS: Terminal 2 ab Sommer in Betrieb


Außenansicht vom Terminal 2. Fotos: wB / Cab TF

Das T1 und das T2 werden durch das sich im Bau befindende Verbindungsgebäude zu einem einzigen Terminal verbunden

Teneriffa – Kürzlich fand ein Treffen von Inselpräsident Pedro Martín, Vertretern des Cabildos und der Regionalregierung, Bürgermeistern sowie Unternehmern von Teneriffas Süden mit Verantwortlichen des Flughafenbetreibers AENA statt. Dabei forderte Martín erneut den Bau eines vollkommen neuen, einheitlichen und mehr als 40.000 qm großen Terminals für den Flughafen Reina Sofía. Die Finanzierung für den Bau sollte in den Flughafen-Strategieplan DORA 2022-2026 aufgenommen werden, verlangte er. Teneriffa verdiene mehr als einen „Flicken-Flughafen“. Die erwartete Zunahme an Verbindungen, Flügen und Passagieren auf etwa 16 Millionen mache den Bau eines komplett neuen Flughafengebäudes praktisch unumgänglich, so Martín, der auch auf die Mängel des T1 hinwies. So empfinde er es als untragbar, dass die Passagiere „im ersten Stock ihr Gepäck aufgeben, dann hoch in den zweiten Stock zur Kontrolle gehen und danach wieder heruntergehen müssten.

Innenansicht vom Terminal 2. Fotos: wB / Cab TF


Zum Treffen gehörte auch der Besuch des Terminals T2. Das 2009 gebaute zweite Terminal des Südflughafens wurde jahrelang nur zeitweise zur Gepäckaufgabe genutzt, dort sind 32 Check-in-Schalter vorhanden. Es wird seit 2017 für mehr als 6 Millionen Euro ausgebessert und an seine zukünftigen Aufgaben angepasst. So werden derzeit sechs Flugsteige angelegt. Ab nächsten Sommer soll das T2 regulär genutzt werden können.
Vor einigen Monaten wurde zudem mit dem Bau des Verbindungsgebäudes zwischen T1 und T2 begonnen, das Ende April für 44,16 Millionen Euro in Auftrag gegeben worden war. In etwa anderthalb Jahren soll das Verbindungsgebäude die beiden Terminals des Südflughafens zu einem einzigen Terminal vereinen. Mit den 21.400 qm Nutzfläche des T2 sowie den 14.000 qm Nutzfläche des neuen Gebäudes wird der Terminalbereich um 50% erweitert werden. Im neuen Verbindungsgebäude soll zentral die Sicherheitskontrolle installiert und die Kontrolle ebenerdig abgewickelt werden können. Hier sollen weitere vier Flugsteige eingerichtet werden. Die Check In-Schalter und die meisten Flugsteige werden sich seitlich in den Terminals 1 und 2 befinden.
Des Weiteren wird AENA das Parkplatzangebot ausweiten.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: