TFS: Ein Terminal mit 50% mehr Fläche


Der rote Pfeil in der Mitte weist auf das geplante Gebäude (im roten Kreis) hin, welches das Haupt-Terminal T1 mit dem bereits vor Jahren gebauten, doch bislang kaum genutzten Terminal T2 zu einem einzigen großen Terminal verbinden soll. Foto: aena.es

AENA wird ein Verbindungsgebäude bauen

Teneriffa – Der spanische Flughafenbetreiber AENA hat das Vergabeverfahren zum Bau eines Verbindungsgebäudes zwischen den beiden Terminals von Teneriffas Südflughafen eröffnet und die Kosten mit 54 Millionen Euro veranschlagt. Die Arbeiten sollen im April 2019 aufgenommen werden und nach knapp zwei Jahren abgeschlossen sein.

Dem Projekt zufolge soll das neue Gebäude das Haupt-Terminal T1 mit dem 2009 eingeweihten, bislang kaum genutzten Terminal T2 zu einem einzigen großen Terminal verbinden. Mit den 14.000 qm Nutzfläche des neuen Gebäudes sowie den 21.400 qm Nutzfläche des T2 wird der Terminalbereich um 50% erweitert.

Im neuen Verbindungsgebäude soll zentral die Sicherheitskontrolle installiert und die Kontrolle ebenerdig abgewickelt werden können. Die Check In-Schalter und Flugsteige werden sich seitlich in den Terminals 1 und 2 befinden. Für 7,2 Millionen Euro werden die erforderlichen Anpassungen am T2 durchgeführt und unter anderem sechs Flugsteige eingerichtet.

AENA hat angekündigt, für weitere 8,5 Millionen Euro neue Parkplätze zu schaffen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: