Tenmás – Teneriffa und mehr


Cabildo-Präsident Carlos Alonso stellte dieser Tage „tenmás“ vor, die am 1. Januar 2018 den alten Bonobus ablösen wird. Foto: cabildo tenerife

Cabildo-Präsident Carlos Alonso stellte die neue elektronische Fahrkarte für Bus und Straßenbahn vor

Teneriffa – Das Ende des sogenannten Bonobus ist besiegelt. Ab dem 1. Januar 2018 wird der historische Fahrschein von der neuen Fahrkarte „tenmás“ abgelöst, wie Inselpräsident Carlos Alonso dieser Tage ankündigte.

Foto: cabildo tenerife

Bei „tenmás“ handelt es sich um eine contactless Card im Kreditkartenformat, die online, an den Verkaufsstellen von Titsa und Metropolitano, Fahrkartenautomaten und Kiosken aufgeladen werden kann. Beim Einstieg und noch einmal beim Ausstieg in den Bus bzw. die Straßenbahn wird die Karte vor das Lesegerät gehalten und der Fahrpreis abgebucht. Die Benutzung von „tenmás“ soll mit der Zeit auf von der Inselregierung verwaltete Museen, Sportstätten, Bibliotheken etc. ausgeweitet werden.

Alonso sprach von „einer neuen Lebensweise“. Der Name „tenmás“ aus „Tenerife y más“ (Teneriffa und mehr) nimmt Bezug auf die in Zukunft vielseitige Einsetzbarkeit der Karte, die bereits im Anfangsstadium für die Transportmittel Bus und Straßenbahn gilt, und auf verschiedene Weise aufgeladen werden kann.

Carlos Alonso hob als Vorteile des neuen Systems die Vereinfachung beim Umsteigen, den Erhalt des Saldos bei Verlust der Karte oder die Möglichkeit von Rabatten hervor, wofür jedoch die Personalisierung der Karte mit Foto und Name vorausgesetzt wird.

Derzeit befindet sich die Inselverwaltung Teneriffas auf der Suche nach Freiwilligen, um „tenmás“ von Mai bis September zu testen. Ab September gibt es dann die neue Karte für jeden, ab 1. Januar 2018 ausschließlich.

Die Kundendaten werden dem Gesetz entsprechend sicher gespeichert und dienen den Betreibern zur Erfassung von Daten über die konkreten Fahrten der Nutzer sowie zur Anpassung des Transportnetzes an die realen Bedürfnisse der Bevölkerung oder zur gezielten Erteilung von Preisnachlässen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: