Supervollmond


Ein Supermond, fotografiert am 10. August 2014 von der Sternwarte des Teide aus. Foto: Daniel López / IAC

Am Vorabend und in der Nacht auf den 14. November

Kanarische Inseln/Madrid – Die NASA hat für den Vorabend und die Nacht auf den 14. November den größten Supervollmond der letzten 70 Jahre angekündigt.

Mit Supervollmond wird der Vollmond in Erdnähe bezeichnet. Wenn sich der Mond auf seiner Ellipsenbahn besonders nahe der Erde befindet, dann erscheint er 14% größer als wenn er besonders weit entfernt ist. Das entspricht in etwa dem Größenunterschied zwischen einer 2- und einer 1-Euro-Münze. Die scheinbare Helligkeit nimmt um 30% zu.

Zwar kommen Supervollmonde öfters vor – der nächste wurde für den 14. Dezember angekündigt –, doch war der Mond in den letzten 70 Jahren der Erde nie so nah wie nun am 14. November (48.280 km), was den Anblick besonders eindrucksvoll machen wird. Bis zum 25. November 2034 wird der Erd-Satellit nicht mehr dermaßen nah an unsere Erde herankommen.

Wer den Supermond in all seiner Pracht bewundern will, der sollte sich an einen dunklen Ort fernab der hellerleuchteten Städte begeben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen