Südflughafen nachts wieder in Betrieb

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Teneriffa – Seit dem 30. Juni kann nachts wieder auf Teneriffas Südflughafen gestartet und gelandet werden.

Am 3. April hatte der Flughafenbetreiber Aena die nächtliche Sperrung der Start- und Landebahn, der einzigen des Aeropuerto Reina Sofía, veranlasst, um die dringend erforderliche Neuasphaltierung durchführen zu können. Alle betroffenen Fluggesellschaften mussten ihre nächtlichen Flüge nach bzw. von Teneriffa Süd streichen oder verlegen. Besonders betroffen war Ryanair mit 312 Flügen in der Woche. Doch Aena hatte die Airlines frühzeitig informiert und die Neuasphaltierung für dringend erforderlich erklärt.

Mit der dreimonatigen Sperrung war erneut die Debatte um die Notwendigkeit einer zweiten Start- und Landebahn für den verkehrsreichen Flughafen entbrannt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen