Subventionspaket für E-Autos, Stromtankstellen und saubere Selbstversorgung


In Zukunft sollen Elektroautos und Stromtankstellen auf El Hierro nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel sein. Foto: EFE

El Hierro bleibt auf dem „grünen Weg“

El Hierro – Das Cabildo hat ein Subventionspaket vorgestellt, um den Kauf von Elektroautos, die Installation von Stromtankstellen und die Selbstversorgung mit Erneuerbaren Energien zu fördern.

Demnach soll der Erwerb von elektrischen Personenkraftwagen für private oder kommerzielle Zwecke mit bis zu 7.000 Euro gefördert werden. Bei Lastkraftwagen steigt die Subvention auf bis zu 10.000 Euro.

Die Kosten für Stromtankstellen in Unternehmen werden bis zu 60% erstattet, maximal 1.200 Euro, die für Stromtankstellen in Wohnhäusern ebenfalls bis zu 60%, maximal 700 Euro pro Ladestation.

Landwirtschaftliche Betriebe und Weinkellereien, die Anlagen zur Selbstversorgung mit Erneuerbaren Energien installieren, werden mit bis zu 27.000 Euro unterstützt.

Cabildo-Präsidentin Belén Allende erklärte, das Cabildo und die Anlage Gorona del Viento fühlten sich dem Ziel, El Hierro in Zukunft zu 100% mit Erneuerbaren Energien zu versorgen, verpflichtet. In dieser Linie seien die Subventionen beschlossen worden.

Unter anderem wolle man den 7.000 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark der Insel durch unweltfreundliche Fahrzeuge ersetzen. Der Preisunterschied zwischen konventionellen Fahrzeugen und den umweltfreundlichen Elektroautos solle durch die Subvention ausgeglichen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: