Stau bei La Cumbrecita


Die Zufahrt zu dem Aussichtspunkt wird eingeschränkt

Von dem Aussichtspunkt La Cumbrecita aus hat man einen der schöns­ten Ausblicke über La Caldera de Taburiente. So steht es auch in den meis­ten Reiseführern. Kein Wunder also, dass fast jeder Besucher der Insel zumindest einmal dorthin fahren will, um sich selbst davon zu überzeugen.

Über 130.000 Besucher werden jährlich registriert. Das hat immer wieder dazu geführt, dass auf der engen Zufahrtsstraße zu dem Aussichtspunkt Stau herrschte und der Parkplatz, der eine Kapazität von 32 Pkws und zwei Bussen hat, hoffnungslos überlastet war.

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Zufahrt deswegen zu bestimmten Zeiten eingeschränkt, allerdings ohne großen Erfolg. Mitte Mai wurden daher noch strengere Regeln eingeführt. Demzufolge wird die Zufahrt geschlossen, sobald der Parkplatz an der Cumbrecita voll ist. Im Besucherzentrum am Beginn der Zufahrtsstraße wurde eine Warteliste eingeführt, um die Reihenfolge festzulegen, in welcher die Autos zu dem Aussichtspunkt fahren dürfen, sobald wieder ein Platz freigeworden ist. Die Besucher werden außerdem dazu angehalten, den Weg zu Fuß in Angriff zu nehmen oder auf die Option eines Taxis umzusteigen. Neben dem Besucherzentrum soll deswegen in Kürze ein regelrechter Taxistand eingerichtet werden.

Außerdem verhandelt die Stadtverwaltung von El Paso mit den Reiseunternehmen, um die Fahrten der Touristenbusse zu regeln. Maximal 120 Menschen sollen in Zukunft gleichzeitig zu dem Aussichtspunkt dürfen und das auch jeweils nur für 30 Minuten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.