Spitzenleistung auf Skiern


© Wochenblatt

Ricardo García aus Tijarafe fuhr auf seinen Wasserskiern von Lanzarote nach La Palma

Unglaublich. Dem leidenschaftlichen Wasserskifahrer Ricardo García aus Tijarafe (La Palma) ist es gelungen, auf Skiern 222 Seemeilen (etwa 411 km) zurückzulegen.

Lanzarote – Der Extremsportler hat in den letzten Jahren schon mehrere selbst auferlegte Herausforderungen gemeistert, doch die Fahrt von der östlichsten Insel des Archipels bis zu seiner Heimatinsel La Palma ist bei weitem das größte Abenteuer seiner Sportlerkarriere.

Ende September startete Ricardo García von Puerto Calero auf Lanzarote. In knapp sieben Stunden und dreißig Minuten erreichte er den kleinen Hafen El Prix auf Teneriffa, wo die ers­te Etappe endete. Um 10.00 Uhr am nächsten Tag startete er von dort aus mit Kurs auf La Palma und erreichte um 13.15 Uhr völlig erschöpft, mit Fieber und Muskelschmerzen aber triumphierend den Hafen Santa Cruz de La Palma. In zwei Tagen über 400 km auf Wasserskiern und ohne einen einzigen Sturz – wirklich unglaublich! Die enorme Leistung würdigte noch am selben Tag der spanische Wasserskimeister José Miguel Ledesma, indem er Ricardo García seinen Pokal zukommen ließ. García erklärte stolz: „Man muss nicht David Meca oder Marichalar sein, die sehr viel Geld haben, um solche Leis­tungen zu vollbringen; auch ein einfacher Bananenbauer wie ich kann es schaffen.“ Zwar hat er es auf der Suche nach Sponsoren nicht so leicht wie die Kollegen, die er nennt. Dennoch fand er eine ganze Reihe von Geldgebern, die ihm das neue Abenteuer ermöglichten – unter vielen anderen das Cabildo seiner Heimatinsel, die Sparkasse CajaCanarias, der Yachtclub von Santa Cruz de La Palma, die Gemeinde Tijarafe und Coca Cola.

Trotz der Freude über die vollbrachte Tat musste García zugeben, dass er während der anstrengenden Fahrt mehrfach daran dachte abzubrechen. „Ich dachte, es ist es nicht wert meinem Körper das anzutun, doch meine Mutter, die da oben ist [schaut in den Himmel] hat mir Kraft gegeben“, sagte García. Auf die Frage, was ihn zu immer neuen Abenteuern auf Wasserskiern antreibe, erwiderte er: „Ich denke es ist die Liebe zum Meer. Und ich habe immer schon das Abenteuer geliebt, das Meer und Wasserski, also stelle ich mich diesen Herausforderungen weil es mir Spaß macht, sonst würde ich es nicht tun.“

2004 brach Ricardo García zu seinem ersten Abenteuer auf. Er schaffte es auf seinen Wasserskiern von La Palma nach La Gomera (32 Seemeilen).

2005 verwirklichte er seinen Traum, auf mehreren Etappen alle Inseln des Archipels miteinander zu verbinden (206 Seemeilen). 2006 fuhr er auf Skiern von Punta de Teno (Teneriffa) bis nach Tazacorte (La Palma) (62 Seemeilen), 2007 fuhr er einmal rund um La Palma (72). Doch seine jüngste Leistung ist sicherlich die erstaunlichste. Auf die Frage, wie sein nächstes Abenteuer aussieht, wusste er zunächst keine Antwort. Die bisherigen Herausforderungen zu übertreffen dürfte schwierig sein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.