Sonne, Sand und Tod


© Wochenblatt

Neues vom Buchmarkt

dubioser Kosmetikhandel, ein attraktiver Polizist, ein ebenso attraktiver, aber undurchsichtiger Tauchlehrer und dazu noch ihre abgedrehte Mutter – über Langeweile kann sich die Journalistin Lotte Köhler in ihrem Fuerteventura-Urlaub nicht beklagen.

Ihre Neugier und ihre Recherchen bringen zwar den Mordfall voran, ihr Leben aber mehrfach in Gefahr.

Sonne, Sand und Spannung – Heiratsschwindel, Midlife-Crisis und Beauty-Wahn. Es gibt viele Gründe, sich auf der windigen kanarischen Insel aufzuhalten.

Henrike Madest legt mir ihrem ersten Buch einen flotten und leichtfüßigen Kriminalroman vor, der vor allem durch seinen spritzigen und locker gehaltenen Stil überzeugt und durch seinen raschen Spannungsaufbau an Fahrt gewinnt. Amüsante Verwicklungen und romantische Irrungen und Wirrungen, die die Protagonistin heraufbeschwört, sorgen beim Leser für Schmunzeln. Auch der ironische Blick auf Massentourismus und Beauty-Wahn ist unterhaltsam dargestellt. „Sonne, Sand und Tod“ ist eine amüsante Urlaubslektüre, in der die Insel Fuerteventura die Hauptrolle spielt. Für alle Fans der heißen und sandigen Insel!

Henrike Madest arbeitet nach einem Studium der Sozialwissenschaften seit circa zwanzig Jahren als freie Journalistin, zunächst für Zeitungen und Zeitschriften, inzwischen für Hörfunk und Fernsehen. Für die ARD, vor allem für den Westdeutschen Rundfunk, ist sie als Reporterin und Autorin vor und hinter der Kamera tätig. Nebenbei moderiert sie Diskussionsrunden und Veranstaltungen. »Sonne, Sand und Tod« ist ihr erster Roman. Seit 1993 reist sie mindestens einmal im Jahr nach Fuerteventura.

Henrike Madest: Sonne, Sand und Tod. Kanaren Krimi. Broschur. Köln: Emons Verlag 2010. 208 Seiten. ISBN 978-3-89705-716-6, € 9,90.

Emons Verlag Köln

Lütticher Straße 38 . 50674 Köln

Tel. 0221-56977-0 . Fax -524937

www.emons-verlag.de




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.