Sicherheit am Strand


Der sogenannte Amphibien-Rollstuhl ermöglicht bewegungseingeschränkten Badegästen den Kontakt mit dem Meer. Foto: ayuntamiento Tacoronte

Playa La Arena ist über den Sommer mit Rettungsschwimmern besetzt und verfügt über einen Bade-Rollstuhl

Teneriffa – Die Stadt Tacoronte hat insgesamt 50.000 Euro in die Instandsetzung und Säuberung der Küstenlinie von Mesa del Mar und El Pris investiert.

Die Promenade des Strandes Playa La Arena, der in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal die Blaue Flagge zuerkannt bekam, hat eine neue Beleuchtung erhalten, und die Sicherheitseinrichtungen wurden instand gesetzt. Am Strand selbst wurden ein Bereich für sportliche Aktivitäten abgeteilt, zwei Beobachtungstürme aufgestellt und im Meer Sicherheitsbojen gesetzt, welche die Einfahrt von Booten in den Badebereich unterbinden sollen.

Über die Sommermonate ist der Strand von 11.00 bis 19.00 Uhr mit Rettungsschwimmern besetzt, die von einem Rettungsschlauchboot unterstützt werden. Zudem verfügt die Playa La Arena neuerdings über einen Amphibien-Rollstuhl, dessen Nutzung kostenlos ist und direkt am Strand von Personen mit eingeschränkter Mobilität angefragt werden kann.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen