Seltenes Naturschauspiel


© EFE

Nur auf El Hierro konnte die partielle Sonnenfinsternis bewundert werden

Europaweit sollte die partielle Sonnenfinsternis am 3. November am besten auf den Kanaren zu bewundern sein, doch die grauen Wolken und der Regen machten den Sonnenguckern einen Strich durch die Rechnung.

Selbst die Wissenschaftler am Observatorium von Izaña (Teneriffa) guckten sprichwörtlich in die Röhre, denn auch hier, wo an fast allen Tagen die Sonne scheint, war der Himmel grau. Auf El Hierro, dem südlichsten Zipfel Europas, konnte jedoch die zu 35% verdunkelte Sonne bewundert werden (Foto).

Zu einer totalen Sonnenfinsternis kam es übrigens in Kenia und auf dem Atlantik südwestlich von Liberia.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.