Seit Mitte Oktober: Grippe-Impfkampagne


Besonders über 65-Jährigen wird die Impfung angeraten

Seit Mitte Oktober führt der Kanarische Gesundheitsdienst (Servicio Canario de la Salud, SCS) wieder die kostenlosen Schutzimpfungen gegen Grippe durch (das Wochenblatt berichtete).

Der SCS hat 220.000 Einheiten Grippeimpfstoff im Wert von 832.100 Euro eingekauft. Seit Mitte Oktober wird in allen kanarischen Gesundheitszentren die Grippeimpfung durchgeführt. 

Während der vergangenen Grippesaison im Winter 2014/2015 wurden in den kanarischen Krankenhäusern 53 schwere Grippefälle registriert. 26 Patienten mussten intensiv überwacht werden, fünf verstarben infolge der Infektion mit dem Grippe-Virus.

Der SCS gab bekannt, dass laut einer Studie die Schutzimpfung allgemein die grippebedingten Krankenhauseinweisungen um 70% senke und die Todesrate sogar um 85%.

Folgenden Personengruppen wird besonders eindringlich zu einer Impfung geraten: den über 65-Jährigen, chronisch Kranken, Schwangeren, krankhaft Übergewichtigen und dem Personal des Gesundheitswesens.

Wer sich beim Gesundheitsdienst impfen lassen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 012 (spanisch) einen Termin geben lassen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.