Scheckbetrug auf La Palma


Betrüger wollten gestohlenen Scheck über knapp 80.000 Euro in Österreich einlösen

Zwei Männer sind in der österreichischen Steiermark beim Versuch einen gestohlenen Scheck einzulösen, verhaftet worden.

Ihnen wird Diebstahl, Dokumentenfälschung und Betrug vorgeworfen. Die beiden Männer, ein Bulgare und ein Nigerianer, hatten den Scheck auf La Palma entwendet und waren daraufhin nach Graz geflogen. Dort fälschten sie die Unterschrift des Besitzers und versuchten, den Betrag von 79.760 € von seinem Konto abzuheben.

Die Festnahmen erfolgten, nachdem der Bestohlene von seiner Bank benachrichtigt wurde, dass zwei Männer versuchten, dort einen Scheck einzulösen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei von Santa Cruz de La Palma wurde daraufhin die Interpol-Spanien informiert, worauffhin diese die Kollegen in Österreich alarmierten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.