Santa Cruz de La Palma sagt Nein zu Strohhalmen


La Palma – Die Gemeinde Santa Cruz de La Palma startet dieser Tage die Kampagne „Libre de pajitas de plástico“ (Frei von Plastikstrohhalmen). Stadtrat Juan José Neris erklärte, die EU werde ab 2021 den Verkauf von Strohhalmen und Geschirr aus Plastik verbieten. Santa Cruz wolle dem zuvorkommen. Im Rahmen der Kampagne werden die gastronomischen Betriebe der Stadt die Getränke nicht mehr mit Strohhalmen servieren. Nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden wird ein Strohhalm ausgegeben. Dazu gibt es einen Handzettel mit Informationen über die negativen Auswirkungen der Plastikstrohhalme für die Umwelt. Spanien führt das europäische Ranking im Plastikstrohhalm-Konsum mit 13 Millionen Stück pro Tag an. Die nicht recycelbaren Halme landen oftmals im Ozean und werden zu Mikroplastik. Laut den Umweltschützern sterben jedes Jahr eine Million Vögel und mehr als 100.000 Meeressäugetiere wegen der Aufnahme von Mikroplastik, das über den Konsum von Fisch und Meeresfrüchten auch in den Körper des Menschen gelangt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: