Santa Cruz de La Palma: Mole wird verlängert


Die Hafenbehörde wird in den Hafen von Santa Cruz de La Palma investieren. FOTO: fotosaereasdecanarias.com

In wenigen Wochen soll auch die Stromversorgung für Schiffe in Betrieb genommen werden

La Palma – Pedro Suárez, Präsident der Hafenbehörde von Santa Cruz de Tenerife, hat bekannt gegeben, dass die äußere Mole des Hafens von Santa Cruz de La Palma für 15 Millionen Euro um 125 Meter verlängert wird. Die Verlängerung der Mole wird das Anlegen großer Kreuzfahrtschiffe ermöglichen und die Besucherzahlen dementsprechend vergrößern. Auch sollen die neuen Fährschiffe von Fred.Olsen und Armas, die über größere Kapazitäten verfügen, in Zukunft öfter in La Palmas Hauptstadt anlegen. Zu diesem Zweck soll auch der Vorplatz vergrößert werden. Weiterhin sei eine Erweiterung des Containerterminals vorgesehen, kündigte Suárez an.

Bei einem Treffen mit Bürgermeister Sergio Matos, Cabildo-Präsident Anselmo Pestana und Vertretern der Hafenbehörde stellte Suárez weiterhin die baldige Inbetriebnahme der Stromversorgung für Schiffe in Aussicht. Bereits im Frühjahr 2017 hatte die Behörde angekündigt, in den Häfen von Santa Cruz de Tenerife, Santa Cruz de La Palma und San Sebastián de La Gomera Transformatoren zu installieren und die entsprechenden Kabel zu verlegen, um Schiffe vom normalen Netz aus mit Strom versorgen zu können. Auf La Palma soll es in einigen Wochen nun so weit sein. Dann werden die Schiffe, welche die Nacht im Hafen verbringen, nicht mehr die Motoren laufen lassen, was die nächtliche Lärmbelästigung und die Luftverschmutzung vermeidet.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: