Santa Cruz: Avenida Marítima gesperrt


Der markierte Abschnitt wird sechs Monate gesperrt sein. Der Verkehr in die Innenstadt wird u.a. über den Callejón Bouza umgeleitet. Die Zufahrt zum Parkhaus soll freigehalten werden. grafik: google maps / WB

Während der Bauarbeiten auf dem neuen Platz zwischen Plaza de España und Hafen wird der Verkehr umgeleitet

Teneriffa – Im Rahmen der Gestaltung der neuen, 20.400 qm großen Fläche zwischen Plaza de España und dem Hafen (das Wochenblatt berichtete) wurde am 17. April für die Dauer der auf sechs Monate angesetzten Arbeiten die Avenida Marítima zwischen der „Alameda del Duque de Santa Elena“ und dem Vorplatz des Cabildo-Gebäudes gesperrt. Dieser Abschnitt der Avenida Marítima verläuft oberirdisch und parallel zu dem Tunnel und dient als Zufahrtsstraße in die Innenstadt.

Trotz der Sperrung wurde der Fahrstreifen, der von der Avenida Bravo Murillo an dem Cabildo-Vorplatz bis zur Avenida Marítima reicht, offengelassen.

Fußgänger und Fahrradfahrer sind ebenfalls von den Bauarbeiten betroffen und werden in der Umgebung der Bauarbeiten „umgeleitet“.

Die Stadtverwaltung hat vorgesehen, die Zufahrt zum öffentlichen Parkhaus freizuhalten.

Wer von der Avenida de Anaga in die Avenida Marítima einfährt, der wird entweder in die Calle La Marina oder in den Callejón de Bouza umgeleitet, was in den ersten Tagen zu erheblichen Verkehrsstaus in der Innenstadt führte.

Während die Taxistände an Ort und Stelle verbleiben sollen, wurden die Bushaltestelle an der Plaza de España und die Haltestelle des Sightseeing-Busses auf die Avenida de Anaga verlegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen