Santa Cruz als bester Kreuzfahrthafen nominiert


foto: puertos de Tenerife

Das kurz vor der Eröffnung stehende Kreuzfahrtterminal spielte eine entscheidende Rolle

Teneriffa – Der Hafen von Santa Cruz ist von der Seatrade Cruise Med, der wichtigsten Kreuzfahrtmesse für den Mittelmeerbereich, die vom 21. bis zum 23. September im Messezentrum stattfinden wird, für die Auszeichnung als „Hafen des Jahres“ im Bereich Kreuzfahrtverkehr nominiert worden. Diese Nominierung verdankt die Hafenbehörde der Verbesserung der Infrastruktur mit Bau des hochmodernen Kreuzfahrtterminals und der Dienstleistungen für die Kreuzfahrtbranche, ihr ständiges Bemühen um einen regen Austausch mit den Veranstaltern, um deren Bedürfnisse kennenzulernen, sowie die Anwendung eines logischen und nachvollziehbaren Verfahrens zur Verteilung der Schiffsanläufe. Santa Cruz wird sich bei der Entscheidung gegen die Besten dieser Sparte durchsetzen müssen: den Hafen von Southampton und das Kreuzfahrtterminal Kai Tak im Hafen von Hongkong.

Eigenen Angaben der Hafenbehörde zufolge schätzt die Jury am Kreuzfahrtterminal konkret auch dessen positive Auswirkungen für den Kreuzfahrtverkehr auf den Kanarischen Inseln allgemein, schließlich würde dieses größere Schiffe, sogar die sich aktuell in Bau befindlichen neuen „Kolosse“, in dieses Gebiet des Atlantiks locken. Auch habe das Terminal erheblich zur Verschönerung des Hafens beigetragen und dafür gesorgt, dass die Anlegeelemente erneuert und das Hafenbecken vertieft worden seien.

Bei einem Festakt am 22. September im Auditorio Adán Martín soll der Gewinner und somit der „Hafen des Jahres 2016“ in Bereich Kreuzfahrtverkehr bekannt gegeben und gefeiert werden. Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die Sieger in den Kategorien bestes Ziel, beste Lieferanten und beste Umweltinitiative verkündet.

Beliebtes Kreuzfahrtziel

Derweil wurde bekannt, dass zwischen Anfang Januar und Ende Juli im Hafen von Santa Cruz de Tenerife mit 476.562 Kreuzfahrern 2% mehr empfangen wurden als im Vorjahreszeitraum, während im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria mit 621.814 Kreuzfahrtpassagieren 9% weniger an Land gingen. Dementsprechend legten in Santa Cruz mit 265 Kreuzfahrtschiffen 32 mehr an als im Vorjahreszeitraum, in Las Palmas waren es mit 381 über 5% weniger.

Damit positionierten sich die beiden kanarischen Hauptstadthäfen im nationalen Kreuzfahrtverkehr auf den dritten bzw. vierten Platz, übertroffen nur von Barcelona (1,36 Millionen Passagiere, 376 Schiffe) und den Balearen (854.685 Passagiere, 381 Schiffe).

Spanienweit wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 4,24 Millionen Kreuzfahrer empfangen. Die Experten gehen davon aus, dass der erst im vergangenen Jahr aufgestellte Rekord von 8,4 Millionen Kreuzfahrern in diesem Jahr bereits mit 8,6 Millionen Besuchern übertroffen werden wird.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen