Rückspiegel


© Wochenblatt

Die Nachricht im Wochenspiegel vor 20 Jahren

Steigende Besucherzahlen sind auf den Kanaren immer eine gern vernommene Nachricht gewesen, so auch im Dezember 1985. Wenn einer der größten europäischen Reiseveranstalter wie die TUI optimistisch in das nächste Jahr blickt, dann schlägt das Herz der Tourismusindustrie gleich etwas schneller. Hier ein Auszug aus dem Bericht.

Deutschlands größter Reiseveranstalter, die Touristik Union International – TUI, erwartet für 1986 steigende Buchungszahlen in den Urlaubsgebieten der Kanarischen Inseln „weil die Preise hier stabil bleiben“, war auf einer Pressekonferenz zu erfahren, die für 90 deutsche und 30 spanische Journalisten in einem Hotel im Süden Gran Canarias stattfand. (…)

Die deutschen Journalisten hatten sich zuvor einen Eindruck von der touristischen Infrastruktur der Insel verschafft und Fragen über Wasserprobleme, Hygiene und Gesundheitswesen diskutiert.

Die Vertreter der TUI gaben bei dieser Gelegenheit bekannt, dass sie mit 18.000 Einheiten für das kommende Jahr zehn Prozent mehr Betten für Gran Canaria unter Vertrag genommen und auch die Flugkapazität erhöht haben.

Nach der Pressekonferenz fand im Hotel Tamarindo ein Essen statt an dem auch der kanarische Präsident Jerónimo Saavedra teilnahm. Saavedra hielt eine kurze Rede in deutscher Sprache und versicherte, dass die Kanaren von der Mehrwertsteuer unberührt bleiben und die Touristikunternehmen daher die Preise stabil halten können. (…)




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.