Rückspiegel


© Wochenblatt

Die Nachricht im Wochenspiegel vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren wurde die Süd-Autobahn eröffnet, die in den Folgejahren vom Süd-Flughafen nach Los Cristianos erweitert wurde. Die Fertigstellung der Autobahn bedeutete einen großen Schritt für die Enwicklung des Flughafens Reina Sofia zu einem der Flughäfen Spaniens mit dem größten Passagieraufkommen. Gleichzeitig war dies ein Zeichen für den rasanten Aufstieg des Inselsüdens zum neuen Touristenzentrum Teneriffas. Die Anzahl der Touristen die jährlich Teneriffa besuchten hatte zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Obergrenze erreicht und stieg vor allem im Süden ohne Unterlass.

Endlich ist es soweit: Gerade rechtzeitig zum langen Wochenende wird die Südautobahn eröffnet!

Der Bauminister Javier Saénz de Cosculluela wird am Mittag des 31. Oktober die neue Teilstrecke vom Güimar-Tunnel bis zum Südflughafen einweihen.

Bekanntlich war die Beendigung dieser Straßenverbreiterungsarbeiten für März 1986 vorgesehen, doch konnte bereits im Frühjahr angekündigt werden, dass die Bauzeit um mehrere Monate verkürzt werden könnte, da die Arbeiten zügiger als geplant vorangingen. Für November so hieß es, könne bereits mit der Fertigstellung der Autobahn gerechnet werden.

Es ist kein Zufall, dass die Autobahn nun ausgerechnet am 31. Oktober eingeweiht wird. Für dieses Wochenende wird mit einem enormen Verkehrsaufkommen gerechnet, da praktisch jeder den 1. November (Allerheiligen) für ein langes Wochenende nutzen will – und da ist der Süden Teneriffas Ziel Nummer Eins.

Ab jetzt wird es keine langen Autoschlangen mehr auf der Strecke zum Südflughafen geben. Doch wird jetzt ein neues Nadelöhr entstehen – das Verkehrsaufkommen vom Flughafen in Richtung Los Cristianos und Las Américas ist bekanntlich enorm!

Auch hier bestehen bereits Projekte für den Bau einer Autobahn, allerdings sind diese Pläne noch Zukunftsmusik.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.