Rückkehr in die Klassenzimmer


© EFE

Für 284.000 kanarische Kinder hat der Schulalltag begonnen

Für über 170.000 Kinder im Vorschul- und Grundschulalter hat in der Woche vom 9. September nach den großen – fast drei Monate langen – Ferien wieder der Schulalltag begonnen.

Am 11. September kehrten auch die etwa 114.000 Schüler der Sekundar- und Oberstufe in die Klassenzimmer zurück.

Das Schuljahr 2013-2014 wurde vom kanarischen Regierungspräsidenten Paulino Rivero am 9. September an der öffentlichen Schule Miguel Pintor in Santa Cruz de Tenerife offiziell eröffnet. In seiner Ansprache versicherte Rivero, dass die Regionalregierung „sich keinen Schritt von der Stelle rühren werde“, was ihre Stellung bezüglich der öffentlichen Schulbildung betreffe. Die öffentliche Schulbildung sei „eine Schutzmole gegen die Ungleichheit“ und stehe als Symbol für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Menschen, ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten.

Ähnliche Worte fand auch der kanarische Bildungsminister José Miguel Pérez, der betonte, dass es für die kanarische Regierung „unverzichtbar“ sei, die öffentliche Schulbildung stetig zu verbessern – trotz Krise und Sparmaßnahmen. Pérez unterstrich, dass in diesem Schuljahr etwa 1.000 Schüler weniger die kanarischen „Colegios Públicos“ besuchen werden, der Lehrerstab dagegen aber sogar aufgestockt worden sei.

Rund 1.800 Schüler weniger gibt es im Schuljahr 2013-2014 in den Grundschulen (Educación Primaria, Schuljahr 1-6), während die Schülerzahl in der Sekundarstufe (Educació́n Secundaria Obligatoria, auch E.S.O. genannt, Schuljahr 7-10) und Oberstufe (Bachillerato, Schuljahr 11-12) um etwa 1.000 Schüler zunimmt. Erklärungen für dieses Phänomen könnten in der Rückkehr von Emigranten und der gesunkenen Geburtenrate gesucht werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.