Rostgans fühlt sich auf Fuerteventura pudelwohl


© EFE

Vor fast 20 Jahren wurde auf Fuerteventura die erste Rostgans (Rote Kasarka) entdeckt.

Zuerst fand man die Gänse nur im Winter vor, doch vor einigen Jahren siedelten sich die Tiere ganzjährig auf der heißen, trockenen Insel an. Heutzutage handelt es sich bei der Rostgänse-Kolonie auf Fuerteventura um die größte in ganz Spanien.

Verbreitet ist die Rostgans in den Steppen und Wüsten Asiens, wo sie Lagunen besiedelt (Quelle: Wikipedia). Ornithologen vermuten, dass die ersten Rostgänse von Menschen auf Fuerteventura angesiedelt worden sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.