Romeo und Julia auf La Palma


Vermisstes jugendliches Paar gefunden

Es klingt ein wenig nach Romeo und Julia mit Happy End: Ein junges Liebespaar auf La Palma, sie 14, er 21 Jahre alt, will, obwohl beide Familien die Beziehung missbilligen, zusammen sein. Die Mutter des Mädchens beantragte bei Gericht sogar eine Fernhalteverfügung gegen den Freund ihrer Tochter. Daraufhin brennen die beiden durch, fahren in einem Wagen, der seiner Familie gehört, nach Santa Cruz de La Palma. Kurz vor der Inselhauptstadt kommt es zu einem Unfall, der Wagen überschlägt sich und wird später verlassen vorgefunden.

Fast eine Woche lang suchten die Polizei und die Bevölkerung auf der Insel nach dem verschwundenen Paar. Aufzeichnungen von Sicherheitskameras zeigten die beiden Ausreißer am Hafen, weshalb die Polizei die Suche auf andere Inseln ausdehnte, die Information jedoch nicht veröffentlichte, um die Ermittlungen nicht zu beeinträchtigen. 

Und tatsächlich hatten es die beiden als blinde Passagiere auf einer Fähre nach Teneriffa geschafft. Wie später bekannt wurde, hatten sie sich auf einem Transporter, der Tauben beförderte, versteckt. Auf Teneriffa hielten sie sich dann tagelang in einem verlassenen Gebäude im Gemeindegebiet Tacoronte auf. 

Sechs Tage nach ihrem Verschwinden wurden sie schließlich von zwei Polizeibeamten der Policía Nacional, die sich zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst befanden, im Hafen von Santa Cruz de Tenerife unverletzt entdeckt.

Auf La Palma wurde das Verschwinden, die Suche und die Rückkehr des Mädchens von Beiträgen des regionalen Fernsehsenders RTVC begleitet, welcher Aufrufe der Mutter, Conchi León, Berichte über die Suche und auch das Wiedersehen zwischen der Mutter und ihrer Tochter Fedra ausstrahlte. Am Hafen schlossen sich beide medienwirksam und augenscheinlich überglücklich in die Arme und gaben noch ein kurzes Interview. 

Nach diesen Berichten soll es dem Mädchen im Verlauf der Eskapade gar nicht gut ergangen sein, sodass sie froh war, wieder zu ihrer Familie zurückgekehrt zu sein. Von ihrem Freund soll sie sich mittlerweile getrennt haben. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.