Rollstuhltennis: Österreichisches Nationalteam trainierte in Adeje

Beim Rollstuhltennis liegt die besondere Herausforderung in der Koordination von Rollstuhlfahren und Tennisspielen. Auch diese Sportart ist schnell und dynamisch. Im Unterschied zum konventionellen Tennis darf der Ball allerdings zweimal aufspringen. Foto: Rafael España

Eine Woche lang absolvierte das österreichische Rollstuhltennis-Nationalteam ein intensives Trainingslager in La Caleta

Teneriffa – Erschöpft aber gut gelaunt hieß es am 18. Januar für das österreichische Rollstuhltennis-Nationalteam, Abschied nehmen von Teneriffa. Insgesamt eine Woche verbrachten die drei angereisten Athleten mit deren Nationaltrainer in La Caleta de Adeje, um sich auf die paralympische Saison vorzubereiten. Die Paralympischen Sommerspiele 2020 werden vom 25. August bis zum 6. September 2020 in Tokio ausgetragen.
Bis zu sechs Stunden pro Tag trainierten die Sportler in der Anlage des Tenerife Top Training T3, wo sie ideale Bedingungen vorfanden. Neben dem Tennistraining galt es auch, an Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit zu arbeiten.
Nationaltrainer Martin Sendl­hofer fasst die Woche so zusammen: „Es war eine sehr intensive Woche, die die Sportler phasenweise auch an ihre Limits brachte. Unsere Tage bestanden aus Schlafen, Essen, Tennisplatz, Kraftkammer und Schwimmbad. Dank des schönen Wetters und des tollen Services blieb die Stimmung des Teams aber stets hoch. Nun heißt es, zurück nach Hause und regenerieren, bevor es kommende Woche weiter nach Ungarn geht. Bis zu den Paralympics im August ist noch ein langer Weg, an dem es für die Sportler gilt, Weltranglistenpunkte zu verteidigen und zu sammeln, um sich eine möglichst gute Ausgangslage für die Spiele zu sichern. Unser besonderer Dank gilt dem Team von Tenerife Top Training und dem lokalen Rollstuhlsport-Verein IODA für die Organisation dieses Trainingslagers. Wir kommen sicher wieder.“
Das Trainingszentrum für Hochleistungssportler Tenerife Top Training T3 in La Caleta erstreckt sich über 56.620 Quadratmeter und liegt oberhalb des Fischerortes La Caleta. Das ganze Jahr über werden hier ideale Trainingsbedingungen für Sportler der verschiedensten Disziplinen geboten. Über das Gelände verteilt finden sich Tennis-, Squash-, Padel- und Tennisplätze, zwei Fußballplätze mit Naturrasen, ganzjährig beheizte Schwimmbecken, Beachvolleyballfelder, Fitnessstudios u.v.m.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: