RIU wird alle Hotels auf den Kanaren renovieren


RIU Hotels & Resorts präsentiert sich mit einem neuen Markenimage, das sich moderner, frischer und kundennäher gibt und mit dem neuen Stil einhergeht, den die Hotelkette im Rahmen großer Renovierungsprojekte und bei ihren Neueröffnungen bereits eingeführt hat. Die Präsentation fand auf der Dachterrasse des Edificio España in Madrid, in dem das erste spanische Stadthotel von RIU entstehen wird, statt. Foto: RIU / V.l.n.r: Laura Malone, Leiterin Kommunikation, Senén Fornos, Sales Manager für Spanien, Lateinamerika und Mexiko, Pepe Moreno, Vorstandsvorsitzender und Carlos Guindos, Branding Direktor.

Bis 2022 will die Kette 250 Millionen Euro investieren

Kanarische Inseln – Im Vorfeld der Reisemesse Fitur, die vom 17. bis 21. Januar in Madrid stattfand, hat die spanische Hotelkette RIU ihr neues Marken­image sowie die Geschäftszahlen 2017 und die Projekte 2018 vorgelegt.

Vorstandsmitglied Pepe Moreno erklärte, dass die Hotelkette das Jahr 2017 mit Einnahmen in Höhe von 2,156 Milliarden Euro abschließen konnte, 7% mehr als 2016. Zugleich beliefen sich die Investitionen in Neueröffnungen, Renovierungen und den Erwerb von Grundstücken und Hotels auf 600 Millionen Euro und lagen damit 200 Millionen höher als der ursprünglich am Jahresanfang vorgesehene Betrag.

Im Bezug auf die Kanarischen Inseln teilte Moreno weiter mit, dass die Kette bis 2022 eine Gesamtinvestition in Höhe von 250 Millionen Euro für die Renovierung aller Hotels auf den Inseln vorsieht. Darin inbegriffen sind auch die 40 Millionen Euro für die Komplettrenovierung des Hotels Oasis Maspalomas auf Gran Canaria sowie weitere RIU-Häuser wie das Palace Maspalomas oder das Palmeras, beide ebenfalls auf Gran Canaria, das RIU Paraíso auf Lanzarote, das Buena Vista auf Teneriffa und die vier Hotels auf Fuerteventura.

„Nach unseren Vorstellungen sollen bis 2022 alle Hotels auf den Kanaren renoviert sein, so wie wir es mit dem Club Hotel Gran Canaria, dem Palace Meloneras, dem Palace Tenerife und dem Arecas gemacht haben“, erklärte Moreno. Dabei handele es sich um große Investitionen, denn es werden keine Teilrenovierungen, sondern komplette Umgestaltungen mit einer Mindestinvestition von 15 Millionen Euro sein.

Renovierung des Oasis Maspalomas nach Ostern

Die Renovierung des Hotels Oasis Maspalomas wird voraussichtlich nach Ostern beginnen. Das Unternehmen plant, das Hotel nach den Osterferien zu schließen und umgehend mit dem Umbau zu beginnen. Dieser wird zwischen fünf und sechs Monate in Anspruch nehmen. Nach Beendigung der Renovierung wird das Hotel über 100 Zimmer mehr als bisher verfügen. Das ursprünglich von RIU eingereichte Projekt, das jedoch nicht genehmigt wurde, sah die Vergrößerung von 633 auf 915 Zimmer vor.

Nach drei Abänderungen des Projekts ist die Unternehmensleitung nun zuversichtlich und rechnet in Kürze mit der Erteilung der Umbaulizenz durch die Gemeinde.

Im Jahr 2013 sorgte das Hotel für Schlagzeilen, weil die Inselregierung durch die Erklärung der unmittelbaren Umgebung des Hotels zum Kulturgut den von RIU geplanten Abriss und anschließenden Neubau des Hotels verhinderte. Infolgedessen entschied RIU zunächst, die für das geplatzte Vorhaben vorgesehene Millionensumme in die Renovierung zweier Hotels auf Teneriffa zu investieren. Nach kleineren Umbauarbeiten wurde das ehemalige Fünfsternehotel Oasis dann mit einem Stern und im All-inclusive-Betrieb wieder geöffnet.

Nun soll das geschichtsträchtige Hotel, das seit Ende der 60er-Jahre existiert, doch komplett modernisiert werden.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: