Rente liegt unter dem landesweiten Durchschnitt


Foto: Pixabay

Kanarische Inseln – Die durchschnittliche Höhe sämtlicher Rentenarten, wie Alters-, Arbeitsunfähigkeits-, Witwen- und Waisenrente, lag zum 1. August landesweit bei 956,42 Euro im Monat. Auf den Kanaren belief sich der monatliche Durchschnitt jedoch nur auf 878,14 Euro, somit um 78,28 Euro geringer. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es einen Anstieg von 3,4%. In Spanien bezogen 177.449 Personen eine Altersrente von durchschnittlich 1.032,44 Euro. 79.955 Bürger bezogen Witwenrente, die im Durchschnitt 650,61 Euro betrug. 40.901 Empfänger einer Arbeitsunfähigkeitsrente erhielten durchschnittlich 882,69 Euro. Die 16.893 Empfänger einer Waisenrente bezogen durchschnittlich 364,96 Euro. Nach Regionen war die durchschnittliche Altersrente im Baskenland am höchsten (1.360,75 Euro), gefolgt von Asturien (1.336,53 Euro). Am geringsten fiel die Altersrente in Extremadura aus (910,30 Euro).

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: