Rennsimulator im Museo Elder eingeweiht


Rallye-Pilotin Emma Falcón (r.) und die Leiterin des Tourismusamtes, Yaiza Castilla, bei der Präsentation des Simulators. Foto: EFE

Rallye-Pilotin Emma Falcón testete das Gerät

Gran Canaria – Im Museo Elder in Las Palmas de Gran Canaria wurde am 27. August eine neue Attraktion vorgestellt, die in ihrer Art einzigartig auf den Kanarischen Inseln ist. Besucher des Museums können sich künftig bei einer virtuellen Fahrt in einem Simulator wie ein Rallye-Pilot fühlen. Der Direktor des Museums für Wissenschaft und Technik in Las Palmas, José Gilberto Moreno, freute sich über die neue Attraktion, die das Erlebnisangebot des Museums bereichert.

Ab einem Alter von 12 Jahren und einer Mindestgröße von 1,40 m können Besucher des Museums ihre Fahrfertigkeit im „Extreme Simulator“ testen. Mit vier beweglichen Achsen ist das Gerät in der Lage, während der Fahrt Beschleunigungs- und Seitenkräfte von bis zu 2 G zu simulieren. 250 Bewegungs-Updates pro Sekunde gewähr­leisten, dass sich die Fahrer wie auf einer echten Rennstrecke fühlen.

Die kanarische Rallye-Pilotin Emma Falcón, die in der Kategorie ERC3 der Rallye-Europameisterschaft mit dem zweiten Platz als erste Spanierin einen internationalen Titel holte, testete das Gerät bei der Präsentation und bezeichnete die virtuelle Fahrt als „einzigartiges Erlebnis“.

Rallye-Pilotin Emma Falcón (r.) und die Leiterin des Tourismusamtes, Yaiza Castilla, bei der Präsentation des Simulators

Generic Atlantis

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: