Reisebus umgestürzt


Der Reisebus der Firma Autobuses Rodríguez Martín SL wurde schwer beschädigt. Foto: EFE

15 Insassen verletzt, ein 89-Jähriger schwer

La Gomera ­– Nahe der Ortschaft Arguayoda, auf der Landstraße CV-13 zwischen Paredes und Alajeró, hat am Vormittag des 26. Januar der Fahrer eines Reisebusses die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, sodass der Bus umkippte.

In dem Fahrzeug des Reisebusunternehmens Autobuses Rodríguez Martín von La Gomera befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls 22 Touristen, zwei Reiseführer und der Busfahrer. Fünfzehn Fahrgäste wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Der 89-jährige Tourist erlitt ein Schädeltauma und Verletzungen der oberen Extremitäten. Er wurde in das Universitätskrankenhaus Nuestra Señora de la Candelaria auf Teneriffa ausgeflogen.

Die anderen Betroffenen kamen mit leichteren Verletzungen davon. Drei von ihnen mussten jedoch mehrere Tage im Krankenhaus Nuestra Señora de Guadalupe auf La Gomera stationär behandelt werden.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: