Reha deluxe


Aufgrund der Meeresverschmutzung werden an der kanarischen Küste immer wieder verletzte Meeresschildkröten aufgefunden. Das neu eröffnete Aquarium in Las Palmas wird ihnen künftig ein Zuhause auf Zeit bieten, in dem sie für ihre Freilassung, wie hier an einem Strand auf Fuerteventura, vorbereitet werden. Foto: EFE

Poema del Mar wird verletzte Meeresschildkröten aufnehmen

Gran Canaria – Das Aquarium Poema del Mar dient als die neue Touristenattraktion Gran Canarias nicht nur der Ausstellung von Tieren, sondern wird auch als Auffangstation bzw. sozusagen als Reha-Klinik für Meeresbewohner dienen. Hierzu wurde ein Abkommen zwischen der Stiftung Loro Parque, der Universität Las Palmas de Gran Canaria, der NGO ADS Biodiversidad (Asociación para el Desarrollo Sostenible y Conservación de la Biodiversidad) und der Auffangstation für Wildtiere des Cabildos von Gran Canaria geschlossen.

Künftig werden Meeresschildkröten der Art Caretta Caretta (Unechte Karettschildkröte), die aufgrund von Verletzungen in der Auffangstation in Tafira operiert und gesund gepflegt werden, vor ihrer erneuten Entlassung in die Freiheit ins Poema del Mar umziehen. Das Aquarium wird ihnen als Trainingszentrum für die Freiheit dienen. Hier wird eine artgerechte Reha ermöglicht, zum Beispiel durch die Fütterung mit Lebendfutter, was in Tafira bislang nicht möglich ist. Die Schildkröten werden nach einer meist langen Zeit in kleinen Wassertanks im Aquarium Poema del Mar für das Schwimmen im offenen Meer vorbereitet. Die Trainingseinheiten werden durch künstlich erzeugte Strömungen unterstützt, und es wird die Reaktion der Tiere auf Objekte wie Netze oder Holzstücke an der Wasseroberfläche untersucht. Biologin Ana Liria Loza von ADS Biodiversidad hält dieses neue Projekt, das dank Poema del Mar möglich wird, für eine wichtige Hilfe zur Vorbereitung der Meeresschildkröten auf ihre Freilassung. „Für die Schildkröten ist die Unterbringung in Poema del Mar wie ein Fünfsternehotel, und die Unterstützung durch die Loro Parque Stiftung ist ein Privileg, denn wir werden die Tiere artgerecht unterbringen und versorgen können und so ihre Lage verbessern können“, sagte sie.

Als erster Reha-Patient wird José in Poema del Mar einziehen. José ist eine Schildkröte der Art Caretta Caretta, die im Mai 2016 an einem Strand bei Almería (Andalusien) mit schwersten Verletzungen an Kopf und Panzer angespült wurde. José wurde nach Gran Canaria gebracht, wo ihm Tierarzt Pascual Calabuig in der Auffangstation in Tafira durch mehrmaliges Operieren helfen konnte. Nun wird José endlich wieder das Schwimmen in einem großzügigen Becken genießen können.

Auch 15 junge Meeresschildkröten, die im Rahmen des Projektes zur Wiedereinführung der Unechten Karettschildkröte auf den Kanaren von den Kapverden (im Ei) auf die Insel gebracht wurden, bekommen in Poema del Mar ein zeitweiliges Zuhause.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen