Region verzeichnet Rekordeinnahmen


Foto: Pixabay

Kanarische Inseln – Die Erholung der Wirtschaft macht sich nicht nur bei den Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch in der Kasse der Regionalregierung bemerkbar.

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres stiegen nach Angaben des Kanarischen Statistikinstituts (ISTAC) die Einnahmen der Region auf über 1,031 Milliarden Euro, fast 130 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum und 236 Millionen Euro mehr als im selben Zeitraum 2007, also noch vor der Krise.

Die meisten finanziellen Mittel erzielt die Regionalverwaltung über die Kanarische Mehrwertsteuer IGIC, der wichtigsten Einnahmequelle im Rahmen des Autonomen Finanzsystems REF.

Zwischen Januar und August dieses Jahres nahm die Region 935 Millionen Euro an IGIC ein, 132 Millionen Euro mehr als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen