Regelung für E-Roller


In der Gemeinde Antigua werden elektrisch betriebene Roller und Rollstuhlscooter auf die Fahrradwege verbannt. Foto: ayuntamiento Antigua

Fuerteventura – Nachdem zuhauf Beschwerden von Einwohnern und Besuchern von Caleta de Fuste bei der Ortspolizei eingegangen waren, hat die Gemeinde Antigua nun eine Verordnung für Elektroroller, Rollstuhl-Scooter und zulassungsfreie Fahrzeuge auf den Weg gebracht. Sollte es keine Einwände geben, wird diese städtische Verordnung, die erste ihrer Art auf der Insel, Ende März inkrafttreten. Zu den Regelungen gehört das Verbot, in für Fußgänger reservierten Zonen – Bürgersteige, öffentliche Plätze oder Promenaden – mit diesen elektrisch betriebenen Fortbewegungsmitteln zu fahren. Je nach Motorleistung werden die Roller, Scooter und Ähnliches auf Fahrradwege bzw. Ortsstraßen verbannt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: