Puerto de la Cruz erholt sich


Teneriffa – Die gemeinsamen Bemühungen der Gemeinde und der Inselverwaltung, um das vor einiger Zeit als veraltet und überholt geltende Urlaubsziel Puerto de la Cruz zu fördern, zeigen Erfolg.

Wie aus einer Pressemitteilung des Rathauses hervorgeht, hat eine Erhebung des Tourismusamtes der Insel ergeben, dass die Urlauberzahl allein im April dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast 30% angestiegen ist.

„Mit einem Zuwachs von fast 16,6% in den ersten vier Monaten dieses Jahres können wir die Erholung der Tourismusbranche bestätigen und beweisen damit, dass die gemeinsamen Bemühungen um eine Neuerfindung unseres Urlaubsziels Früchte tragen“, erklärte Bürgermeister Lope Afonso.

Wie die Gemeinde mitteilte, kamen zwischen Januar und April 265.889 Touristen nach Puerto de la Cruz, 37.842 mehr als in den ersten vier Monaten 2015. Demnach betrug die Hotelauslastung in den ersten vier Monaten dieses Jahres 75,5% gegenüber den 65,6% des Vorjahres und ist damit für die Branche zufriedenstellend.

Die neue Strategie, die Cabildo und Gemeinde ersonnen haben, um die Erholung des Tourismus in Puerto de la Cruz herbeizuführen, stützt sich einerseits auf die Renovierung und Modernisierung der Hotels, andererseits auf das Freizeitangebot, das nicht mehr nur auf Sonne und Strand basiert, sondern Puerto als Ausgangsort für einmalige Urlaubserlebnisse bewirbt. Gestiegene Hotelpreise sind ein weiterer Indikator für die Erholung des Urlaubsziels.

Urlauber aus Spanien sind in Puerto de la Cruz weiterhin die stärkste Gruppe mit rund 38%, gefolgt von den deutschen Gästen, die rund 29% ausmachen. Aus Großbritannien kommen nur 9% der Urlauber nach Puerto.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: