Promo-Flug: UNTWO unterstützt kanarische Tourismusbranche

Besuch im Lago Martiánez in Puerto de la Cruz. Im Vordergrund v.l.n.r.: Bürgermeister Marco González, UNTWO-Generalsekretär Zurab Pololikashvili und die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla Foto: Ayto. puerto de la cruz

Besuch im Lago Martiánez in Puerto de la Cruz. Im Vordergrund v.l.n.r.: Bürgermeister Marco González, UNTWO-Generalsekretär Zurab Pololikashvili und die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla Foto: Ayto. puerto de la cruz

180 Teilnehmer einer Test-Reise, darunter Mitglieder der Welttourismusorganisation, Journalisten und Reisefachleute konnten sich von den funktionierenden Sicherheitsprotokollen des Reiseziels überzeugen

Kanarische Inseln – Vom 8. bis 13. Juli besuchte eine ganz besondere Reisegruppe die Kanarischen Inseln. Mitglieder der Welttourismusorganisation UNWTO, Reisefachleute aus Europa und mehrere Dutzend Journalisten nationaler und internationaler Medien nahmen die Sicherheit der Inseln als Urlaubsziel unter die Lupe. Und das Fazit lautet: Bestanden. UNWTO-Generalsekretär Zurab Pololikashvili, der im Zuge der Zusammenarbeit seiner Organisation mit der kanarischen Regierung an der Reise teilnahm, erklärte: „Die Kanaren sind ein sicheres und offenes Urlaubziel.“

Tourismusministerin Reyes Maroto umringt von Pressevertretern nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen von Gran Canaria Foto: efe
Tourismusministerin Reyes Maroto umringt von Pressevertretern nach ihrer Ankunft auf dem Flughafen von Gran Canaria Foto: efe


Auf dem Flughafen von Gran Canaria wurden die Passagiere des Test-Flugs der UNTWO von Mitgliedern der Regionalregierung empfangen. An Bord der Maschine war auch die spanische Tourismusministerin Reyes Maroto, die dem kanarischen Präsidenten Ángel Víctor Torres versicherte, sich bei der EU für einen „ambitionierten spezifischen Investitionsplan für den Tourismus auf den Kanaren“ einzusetzen, der die Grundlage für die touristische Entwicklung der kommenden zehn Jahre bilden werde.
Die Kanaren nahmen die Gelegenheit des Promo-Flugs der UNWTO wahr, sich als sicheres und vorbereitetes Urlaubsziel zu präsentieren. Die Reisegruppe wurde so aufgeteilt, dass alle Inseln besucht werden konnten.

Zu den neuen Sicherheitsprotokollen in Hotels zählt auch das Fiebermessen. Foto: cabildo de tenerife
Zu den neuen Sicherheitsprotokollen in Hotels zählt auch das Fiebermessen. Foto: cabildo de tenerife

Auf dem Besuchsprogramm standen die Hauptsehenswürdigkeiten einer jeden Insel. So besuchten die Gäste unter anderem den Teide-Nationalpark auf Teneriffa, den Mirador de la Peña auf El Hierro, die „Feuerberge“ des Parque Nacional de Timanfaya auf Lanzarote, die Sternwarte auf La Palma und den Nationalpark Garajonay auf La Gomera.
Auf Teneriffa hatte die erste Station der Insel-Tour geradezu symbolische Bedeutung, denn sie führte zum Hotel H10 Costa Adeje Palace, das vom 24. Februar bis 9. März wegen zwei Corona-Fällen unter Quarantäne gestellt worden war und dessen Umgang mit der Situation als vorbildlich gelobt wurde. Die Teilnehmer der Expedition konnten sich vor Ort von der Effektivität der neuen Sicherheitsprotokolle in Zimmern, Gemeinschaftsbereichen und im Restaurant überzeugen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen