Prominenter Fürsprecher


Die sozialistische Fraktion im kanarischen Parlament hat den permanenten Ausschuss aufgefordert, Präsident Paulino Rivero vorzuladen, um über einen mutmaßlichen Fall von Vetternwirtschaft auszusagen.

Beim Abhören von Telefongesprächen im Zusammenhang mit urbanistischer Korruption in der Gemeinde Arona ist die Polizei auf einen Anruf von Präsident Rivero beim Bürgermeister von Arona, José Alberto García Reverón, gestoßen. Seine Nichte, so Rivero bei dem Anruf, habe sich um einen ausgeschriebenen Posten bei der Stadtpolizei beworben und er möge doch sehen, was er für das Mädchen tun könne. Die Meldung, die durch die Presse ging, habe sozialen Alarm ausgelöst und müsse schnellstens geklärt werden, begründen die Sozialisten ihren Antrag.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.