Plaza de los Patos wie neu


Bügermeister José Manuel Bermúdez (2.v.r.) bewundert den restaurierten Brunnen. Foto: ayuntamiento santa cruz de Tenerife

Teneriffa – Gut ein Jahr nach Beginn der Sanierung ist die Plaza de los Patos in Santa Cruz in neuem Glanz der Öffentlichkeit präsentiert worden. Bürgermeister José Manuel Bermúdez stellte das Ergebnis der 500.000 Euro teuren Erneuerung des Platzes und seines charakteristischen Brunnens aus Keramikfliesen vor. Der 1.300 Quadratmeter große Platz wurde komplett erneuert und auch mit neuen und passenden Straßenlaternen ausgestattet. Der Brunnen erhielt ebenfalls eine neue Beleuchtung. Für die Pflanzen wurde eine Tropfbewässerung installiert.

Nach der Restaurierung ist dieser Platz mehr denn je eine Sehenswürdigkeit, die bei keinem Besuch in Teneriffas Hauptstadt fehlen sollte.

Die Plaza de los Patos heißt offiziell eigentlich Plaza 25 de Julio – im Gedenken an den Angriff von Admiral Nelson mit seiner Flotte auf Santa Cruz. Im Volksmund wurde der Platz wegen der Enten, die früher in dem Brunnen schwammen, jedoch als Plaza de los Patos bekannt. Der Platz wurde zwischen 1913 und 1917 angelegt und ist der berühmten „Fuente de las Ranas“ (Froschbrunnen), dem ältesten Brunnen im Parque de María Luisa in Sevilla (Baujahr 1914), nachempfunden. Beide Brunnen wurden von dem Keramikmeister Manuel García Montalvan gebaut. Eine weitere Kopie des andalusischen Froschbrunnens fertigte er 1921 in Mexiko-Stadt an.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: