Plaza de España bis zum Meer


Foto: Cabildo tenerife

Cabildo und Gemeinde wollen 2017 eine neue Phase der Umgestaltung in Angriff nehmen

Teneriffa – Das Cabildo von Teneriffa und die Stadtverwaltung von Santa Cruz de Tenerife werden gemeinsam rund fünf Millionen Euro in die Erweiterung der Plaza de España investieren.

In einer Ratssitzung des Cabildos wurde jetzt grünes Licht für die Wiederaufnahme des Projektes gegeben, das die vorangegangenen Phasen der Neugestaltung ergänzen soll. Die Pläne stammen auch diesmal wieder vom renommierten Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron, das schon die heutige Anlage der Plaza de España mit ihrem künstlichen See entwarf.

Die neue Bauphase wird nach Auskunft von Cabildo-Präsident Carlos Alonso das bisher nicht umgestaltete Gebiet zwischen dem Cabildo-Gebäude und dem neuen Kreuzfahrtterminal umfassen, insgesamt rund 18.000 Quadratmeter. Zunächst sollen die Pläne von Herzog & de Meuron öffentlich bekannt gemacht werden, um im neuen Jahr den Bauauftrag vergeben zu können.

Um mit dem Bauprojekt beginnen zu können, müssen allerdings die Bauarbeiten an der Uferstraße des Hafens abgeschlossen werden, die untertunnelt wird. Wenn dann der Verkehr einmal durch den Tunnel fließt, können oberirdisch die Bauarbeiten beginnen.

Alonso räumte ein, dass dieses Projekt durch die Wirtschaftskrise gestoppt wurde. Die Erweiterung der Plaza de España bis zum Meer mit dem Ziel, die Stadt und den Hafen besser zu verbinden und den Bürgern einen direkteren Zugang zum Meer zu bieten, war schon vor acht Jahren, als die von Herzog & de Meuron neu gestaltete Plaza eingeweiht wurde, angekündigt worden. Nun soll 2017 mit der Umsetzung begonnen werden, die zwei Jahre dauern soll.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen