Pfeifkonzert vor dem Rathaus


Mit Schildern, auf denen geschrieben steht: „Du hast Familien, die auf der Straße leben“ und „Was ist mit meiner Rückkehr?“, erinnern die Demonstranten den Stadtrat an seine Verpflichtungen. Foto: Alejandro Jimeno Domínguez

Die Einwohner von Bajo la Cuesta kämpfen beharrlich darum, nicht in Vergessenheit zu geraten

Teneriffa – Gestern haben die Bürger aus dem Ortsteil Bajo la Cuesta in Candelaria erneut mit einem Pfeifkonzert vor dem Rathaus auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Der weihnachtliche Lichtschmuck an den Fassaden des Amtssitzes der Bürgermeisterin María Concepción Brito erinnert daran, dass die vier Dutzend Familien aus der kleinen Ansiedlung am Meer nun bald das zweite Weihnachtsfest außerhalb ihres Heims erleben. 


Wegen Deiner „Loyalität“ stehen wir auf der Straße“ steht auf diesem Schild. Foto: Alejandro Jimeno Domínguez

Vor gut einem Jahr wurden sie zwangsweise aus ihren Häusern evakuiert, angeblich weil der Steilhang hinter den Häusern befestigt werden müsse. Die Maßnahme sollte nur drei Monate dauern. Seitdem hat sich am Hang fast nichts getan. Es gibt kein Datum für die Rückkehr in die Häuser. Einige Familien leben in Wohnungen, welche durch die Stadtverwaltung gestellt werden, andere leben in einem Zeltlager auf der Straße. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen