Paseo de la Costa wieder komplett zugänglich


Foto: Ayto puerto de la CRuz

Die Promenade auf den Klippen von Martiánez wurde für eine Million Euro saniert

Teneriffa – Das Konsortium zur Erneuerung und Modernisierung von Puerto de la Cruz hat den letzten Abschnitt des Paseo de la Costa der Stadtverwaltung übertragen. Nach dem Abschluss der Bauarbeiten beim Mirador de Agatha Christie können Spaziergänger nun wieder die komplette Promenade entlang gehen.
Der Paseo de la Costa führt über dem Abhang von Martiánez zwischen dem Hotel Semiramis und dem Aussichtspunkt La Paz entlang und umfasst etwa 500 Meter. Rund eine Million Euro kostete die Sanierung und Verschönerung des Fußgängerweges.
Die Bauarbeiten begannen im Januar 2016 und sollten ursprünglich 10 Monate dauern. Probleme mit der Baufirma und unvorhergesehene technische Schwierigkeiten brachten das Projekt mehrmals zum Stillstand. Im Februar dieses Jahres wurde ein Teil des Weges, zwischen dem Hotel Semiramis und dem Hotel Atlantic Mirage, freigegeben.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: