Parks und Badezonen für Hunde


Puerto del Rosario

Die Inselhauptstadt Puerto del Rosario zeigt sich gegenüber dem besten Freund des Menschen freundlich. Fünf Badezonen und ein Park für Hunde sind bereits für die Nutzung freigegeben. Ein weiterer Park wird gerade im Ortsteil El Charco eingerichtet.

Die Maßnahme macht Sinn, denn im Gemeindegebiet sind über 12.000 Hunde gemeldet. 

Die Küstenbereiche, wo es erlaubt ist, mit Hunden spazieren zu gehen und zu baden, befinden sich an der Mündung des Barranco La Muley in El Matorral; an der Mündung des Barranco El Negrito in Los Pozos; an der Punta de la Arena, an dem Pfad, der von der Trinkwasser-Aufbereitungsanlage von El Charco nach Puerto Lajas führt; an der Mündung des Barranco La Herradura im Süden von Puerto Lajas und an der Mündung des Barranco de Guisguey nördlich von Puerto Lajas. 

Der Spielpark liegt an der Calle Los Sabandeños in Fabelo. Der zweite Park, der noch im Bau ist, befindet sich in der Calle Benito Pérez Galdós im Ortsteil El Charco, nördlich der Kalköfen. 

Diese Spielbereiche für Hunde sind nicht die ersten der Insel, denn seit Februar 2014 gibt es in Corralejo schon einen Park dieser Art. 

Auch in den speziell für Hunde ausgewiesenen Zonen besteht die Verpflichtung für die Halter, diese sauber zu halten und die Hinterlassenschaften ihrer Tiere zu entfernen. Wer sich nicht daran hält, muss mit Bußgeldern zwischen 30 und 150 Euro rechnen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.