Papagayo-Campingplatz wird verbessert


© Cab Fva

Cabildo kündigt Öffnung vom 29. Mai bis 30. September an

Die Papagayo-Strände im Süden Lanzarotes zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Die paradiesischen Badebuchten mit hellem Sand und klarem blau- und türkisgrünschimmerndem Wasser sind auf den Kanaren einzigartig, und nicht umsonst liegt dieser Küstenabschnitt innerhalb des unter Schutz gestellten Naturparks Los Ajaches.

Wer mit dem Fahrzeug bis zu den Stränden gelangen möchte, muss an einem Wachposten vorbei und seinen Obolus in Form von drei Euro entrichten. Daher erscheint es fast unglaublich, dass es in diesem geschützten Naturparadies tatsächlich einen Campingplatz gibt. 

„Area de Acampada de Papagayo“ in unmittelbarer Nähe zu den Traumstränden bietet Stellplätze für Wohnwagen, Wohmobile und Zelte und sämtliche Einrichtungen, die einen Campingplatz ausmachen. Um den Campern in Zukunft einen besseren Service bieten zu können, wird die Inselverwaltung in den nächsten Monaten Arbeiten in Höhe  von 800.000 Euro durchführen. Für den Sommer sollen 81 weitere Camping-Stellplätze für Wohnwagen und Zelte abgegrenzt werden.

Um die Verwaltung und Instandhaltung des Campingplatzes komplett übernehmen zu können, war ein Abkommen mit der Gemeinde Yaiza und der kanarischen Regierung notwendig. Das wurde Anfang Mai von Cabildo-Präsident Pedro San Ginés und Vertretern der Regionalregierung und der Gemeinde unterzeichnet. 

Bis zur Eröffnung Ende Mai sollen bereits verschiedene Verbesserungsarbeiten durchgeführt werden. Unter anderem wird in eine neue Kläranlage und in die Verbesserung der Stromversorgung investiert. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.