Pandemie-Warnstufe grün für alle Inseln außer Teneriffa

Corona Ampel GOBCAN

Corona Ampel GOBCAN

Infektionsgeschehen auf den Kanaren

Kanarische Inseln – Am 17. Oktober endete für die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und La Gomera die rote Ampelphase. Das kanarische Gesundheitsamt hat ein eigenes Warnstufensystem geschaffen, das auf der Grundlage der Fallzahlen verschiedene Alarmstufen mit unterschiedlichen Einschränkungen vorsieht. Während der Indikator für Lanzarote, La Palma und El Hierro aufgrund der niedrigen Zahl an Neuinfektionen bereits seit einiger Zeit auf grün steht, konnten Gran Canaria, Fuerteventura und La Gomera ihre Ampel am 17. Oktober auf grün schalten. Einzig auf Teneriffa bleibt die Alarmstufe rot noch bis mindestens 23. Oktober bestehen. Wie es danach weitergeht, hängt vom weiteren Infektionsgeschehen ab.

Sieben-Tage-Inzidenz auf dem Archipel: 37,66

Nach Angaben des Gesundheitsamtes mit Stand 16.10.2020 betrug die Sieben-Tage-Inzidenz auf Teneriffa 56,55, also noch knapp über dem kritischen Wert von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner, ab dem diese Alarmstufe erreicht ist. Auf Gran Canaria betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am 16.10. hingegen 26,9, auf Fuerteventura 17,11, auf Lanzarote 21,01, auf La Palma 3,63, auf La Gomera 4,65 und auf El Hierro 18,23.
Regional betrachtet lag die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den letzten sieben Tagen zu diesem Zeitpunkt bei 37,66 pro 100.000 Einwohner.
Die Aktivierung der Warnstufe rot auf einer Insel erfolgt dann, wenn entweder die Sieben-Tage-Inzidenz bei 50 oder mehr Fällen pro 100.000 Einwohnern liegt, oder eine Gemeinde dieser Insel die Zahl von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner erreicht oder übersteigt.
Auf Inseln mit Warnstufe rot gelten verschärfte Corona-Einschränkungen wie die Sperrstunde ab 00.00 Uhr für Restaurants, Bars und Terrassen; nach 23.00 Uhr dürfen keine neuen Gäste mehr empfangen werden. Events und Veranstaltungen werden auf maximal 10 Personen beschränkt. Ausnahmen können je nach Größe der Veranstaltungsräumlichkeiten und anderer Kriterien beantragt werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen