Öko-Anbau im Kommen


Regionalregierung subventioniert die ökologische Landwirtschaft

Kanarische Inseln – Das Landwirtschaftsressort der Kanarenregierung hat Ende Juni angekündigt, in wenigen Tagen die Konditionen für die Subventionsvergabe an ökologische Landwirte bekannt zu geben. Diese Subventionen sind im Programm zur landwirtschaftlichen Entwicklung der Kanaren (PDR) vorgesehen und sollen die Bauern, die ökologischen Anbau bzw. Tierhaltung betreiben, unterstützen.

Laut Narvay Quintero, Leiter des kanarischen Landwirtschaftsressorts, sind derzeit 1.308 Landwirte erfasst, die ausschließlich ökologisch arbeiten; auf 6.897 Hektar wird ökologischer Anbau betrieben. Innerhalb von vier Jahren, von 2013 bis 2017, ist die Zahl der Landwirte mit Ökolandbau um fast 35% angewachsen.

In den nächsten fünf Jahren könnten bis zu 3,8 Millionen Euro Subventionen an die Öko-Bauern fließen. Narvay Quintero erklärte, die Regionalregierung fühle sich mit der ökologischen Landwirtschaft verbunden und verpflichtet, was auch den Umstieg auf ökologische Ernährung in vielen Schulkantinen beweise.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen