Neun Millionen Euro-Eiland


Montaña Roja-Besitzer bemühen sich weiter um den Verkauf

Für die Eigentümer des kleinen Kanaren-Eilands Montaña Roja steht fest: Ihr Inselchen wird nur zu dem Mammut-Preis von neun Millionen Euro verkauft, egal, wer der Käufer ist. Im Sommer vergangenen Jahres sorgten die Eigentümer spanienweit für Aufsehen, als bekannt wurde, dass sie das kleine Eiland neben La Graciosa zum Verkauf anbieten.

Schon damals wurde gemunkelt, dass dabei darauf spekuliert wurde, den Staat auf das Eiland aufmerksam zu machen und als möglichen Käufer anzuwerben. Wobei mit dem Verkaufspreis von neun Millionen Euro gleich die Spielregeln festgelegt wurden.

Am 17. April steht nun ein Treffen auf La Graciosa an, bei dem sich die Eigentümer eine Offerte des Staates erhoffen. In keinem Fall ziehe man eventuelle Ermäßigungen in Betracht, wurde diesbezüglich gleich klargestellt. Sollte keine Einigung erzielt werden und eine mögliche Enteignung des Eilands anstehen, könnte der Preis sogar noch höher liegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.