Neues Zuhause für Schildkröte mit Handicap


Im Aquarium des Loro Parque kann Federica trotz ihrer Behinderung das Leben genießen. Foto: Loro Parque

Teneriffa – Wieder einmal ist der Loro Parque auf Teneriffa eingesprungen, um einem Meeresbewohner, der durch menschliche Aktionen verletzt wurde, zu helfen.

Die Unechte Karettschildkröte Federica wurde an der italienischen Adriaküste gefunden. Ihre Verletzungen stammen vermutlich von einer Schiffsschraube. Federicas Panzer weist eine Deformierung auf, und sie hat Probleme mit dem Auftrieb, was auf einen möglichen Schaden des Rückenmarks hindeutet. Ein Leben in der Natur kommt für Federica deshalb nicht mehr infrage, und in Italien konnte sie nicht dauerhaft untergebracht werden. Deshalb schaltete sich der Loro Parque ein und bot Federica ein neues Zuhause.

Besucher des Tierparks in Puerto de la Cruz können nun am Beispiel dieser Schildkröte die Folgen sehen, die der Schiffsverkehr auf die marine Fauna hat. Auch in kanarischen Gewässern kommt es immer wieder zu Kollisionen von Schiffen mit Meeressäugern und Schildkröten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: