Neue Rekord-Prognose


Teneriffa wird nach den neuesten Daten des Tourismusamtes 2016 mit rund 5,6 Millionen Touristen abschließen

Teneriffa – Das Cabildo kündigt ein neues Rekordjahr an, was den Tourismus betrifft. „Teneriffa könnte 2016 mit über 5,6 Millionen Urlaubern abschließen und damit den 2006 mit 5,4 Millionen Gästen aufgestellten Rekord brechen“, erklärte Cabildo-Präsident Carlos Alonso und beruft sich auf die Aufzeichnungen seit Jahresbeginn.

Zwischen Januar und September kamen laut Angaben des Tourismusressorts 4.212.827 Urlaubsgäste auf die Insel, 9,2% mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres, was sowohl den Hotels (+11,5%) als auch den Apartmentanlagen (+4,6%) eine positive Bilanz lieferte. Wenn die angelaufene Wintersaison nun hält, was sie verspricht, wird 2016 in die Geschichte des Tourismus auf der Insel als neues Rekordjahr eingehen.

Wie aus dem Tourismusressort mitgeteilt wurde, kamen zwischen Januar und September 3,27 Millionen Urlaubsgäste aus dem Ausland auf die Insel, 13,3% mehr als im selben Zeitraum 2015. Ressortleiter Alberto Bernabé freute sich über diese positive Entwicklung auf so gut wie allen Urlauberquellmärkten, räumte allerdings ein, dass auch die sogenannten „Ausweichurlauber“, die Urlaubsziele wie die Türkei, Tunesien oder Ägypten wegen der Unsicherheit mieden, Einfluss auf dieses Ergebnis genommen haben.

Bei einer weiteren Analyse wurde außerdem deutlich, dass der Brexit bislang keine Auswirkungen auf die Reiselust der Briten hatte. Seit Januar sind die Urlauberzahlen aus Großbritannien um 19,9% gestiegen (1.553.282 Gäste). Der deutsche Urlaubermarkt zog in den letzten neun Monaten ebenfalls an und legte um 13% zu.

Aufschwung in Puerto

Die Urlaubermetropole des Nordens, die derzeit mit einer Werbeoffensive und Image-Kampagne bemüht ist, den Eindruck eines modernisierten, zeitgemäßen Urlaubsziels zu vermitteln, blickt zufrieden auf die jüngsten statistischen Daten. Den Aufzeichnungen der Inselverwaltung über das Tourismusressort zufolge, hat sich die Urlauberzahl seit Jahresbeginn und bis einschließlich September beachtlich erhöht. Seit dem Jahr 2009 waren keine so hohen Urlauberzahlen mehr verzeichnet worden.

Die Urlaubsunterkünfte der Stadt haben zwischen Januar und September 16% mehr Gäste beherbergt als im Vorjahr – sowohl die Hotels als auch die Apartmentanlagen. Während der spanische Tourismus in diesem Zeitraum um 7% zunahm, kamen 26% mehr Urlauber aus dem Ausland, vorwiegend aus Großbritannien und dem deutschsprachigen Raum.

Cabildo-Präsident Carlos Alonso freute sich: „Die Urlauberstadt festigt weiter ihre Position als eines der führenden Urlaubsziele auf den Kanaren.“

Das neulich vorgestellte „neue Image“ von Puerto de la Cruz basiert auf drei Achsen: Aktivtourismus in Stadt und Natur, Kultur und Gastronomie. Die Inhalte der Werbekampagne sind auf www.visitpuertodelacruz.com in mehreren Sprachen, darunter auch Deutsch, nachzulesen. Über die Website läuft auch ein Gewinnspiel.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen