Neuasphaltierung des Rollfeldes am „Reina Sofía“


Teneriffa – Der spanische Flughafenbetreiber AENA wird 37,5 Millionen Euro in die Erneuerung des Rollfeldes vom Südflughafen investieren. Sowohl das Vorfeld als auch die Start- und Landebahn und die drei Rollbahnen sollen neu asphaltiert und die Befeuerung teilweise ausgetauscht werden.

Der Auftrag zur Neuasphaltierung des stark in Mitleidenschaft gezogenen Vorfeldes, auf dem die Flugzeuge parken, wurde bereits an das Unternehmen Vías y Construcciones für 29,4 Millionen Euro vergeben. Bereits zum Jahresende soll mit den Arbeiten begonnen und innerhalb von drei Jahren der Belag des kompletten Feldes erneuert und die Stellplätze neu angeordnet werden. Gleichzeitig ist die Ausbesserung eines Teils der parallel zur Start- und Landebahn verlaufenden Rollbahn vorgesehen. Die Arbeiten sollen phasenweise durchgeführt und der normale Flugbetrieb so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.

AENA hat zudem beschlossen, die Erneuerung des Belages der Start- und Landebahn sowie der drei zuführenden Rollbahnen für 8,1 Millionen Euro in Auftrag zu geben. Die Arbeiten sollen nach Abschluss des öffentlichen Vergabeverfahrens im kommenden Sommer aufgenommen und nachts durchgeführt werden. Der nächtliche Flugverkehr wird dann während der Bauzeit verlegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen