Neuasphaltierung der Start- und Landebahn Teneriffa Nord


Die Arbeiten sollen ausschließlich nachts durchgeführt werden und den normalen Flugbetrieb nicht behindern. Foto: Moisés Pérez

AENA investiert 5,5 Millionen Euro

Teneriffa – Vor Kurzem erst wurde die Neuasphaltierung der Start- und Landebahn auf dem Flughafen Teneriffa Süd abgeschlossen. Drei Monate lang durften nachts keine Flugzeuge landen bzw. starten. Nun kündigte die Flughafenbetreibergesellschaft AENA an, Ende September mit der Neuasphaltierung der Start- und Landebahn des Flughafens Teneriffa Nord zu beginnen.

AENA wird 5,5 Millionen Euro investieren, und die Arbeiten werden zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr, also außerhalb des normalen Flugbetriebes, durchgeführt. Man rechnet damit, dass sie vier Monate in Anspruch nehmen werden.

Bereits Anfang September wurde mit den Vorbereitungen begonnen.

Die gesamte Start- und Landebahn, 3.400 m lang und 45 m breit, sowie die Rollbahnen erhalten einen neuen Belag.

Darüber hinaus ist vorgesehen, die Beleuchtung gegen LED-Lichter auszutauschen und anzupassen.   

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: