Nachtführung in der Cueva Pintada


Foto: Cabildo Gran Canaria

Die archäologische Fundstätte, eine Vulkanhöhle und Siedlung der kanarischen Ureinwohner, liegt innerhalb der Stadt Gáldar

Gran Canaria – Das Museum und der Archäologiepark in Gáldar bieten am Freitag, dem 16. Juni, nächtliche Führungen an. Unter dem Titel „Cueva Pintada en la Noche“ werden zwei Rundgänge, der erste beginnt um 20.15 Uhr und der zweite um 21.30 Uhr, durch die archäologische Fundstätte aus der Zeit vor der spanischen Eroberung durchgeführt. Untermalt wird die Veranstaltung durch das Gitarrenspiel des Künstlers Daniel Castañeyra García aus Lanzarote, der Renaissance- und Barockmusik spielen wird: „Fantasía X“ von Alonso Mudarra, „Guárdame las vacas“ von Luys de Narváez und das Präludium der ersten Cello Suite von Bach. Die Veranstaltung findet zugunsten der Lebensmittelbank von Las Palmas statt, für die Spenden erbeten sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und erfordert Voranmeldung unter der spanischsprachigen Telefonnummer 928 895 489 (Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr). Die Teilnahme ist kostenlos. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen